Bettina Ferbus

Das Buch: Laura hat genug von Vampiren. Als ihr endlich die Flucht aus dem von Vampirdiktator Mad Milo beherrschten Linz glückt, glaubt sie, die Vampire ein für alle Mal hinter sich lassen zu können und mit ihnen ihren kontrollsüchtigen Vampirliebhaber Leon. Sie träumt davon, sich im ausschließlich von Menschen bewohnten Ort Unterwald ein neues Leben aufzubauen. Doch dann hat der Lastwagen, mit dem sie unter- wegs ist, einen Unfall. Laura kann sich als Einzige aus dem in eine Schlucht stürzenden Fahrzeug retten. Verletzt und ohne Vorräte mitten im Nirgendwo gestrandet, macht sie sich an die aussichtslose Aufgabe, das nächste Dorf zu erreichen. Dem Zusammenbruch nahe trifft sie auf ein Grüppchen junger Leute, deren Anführer Christian ihr anbietet, sie bei sich aufzunehmen. Laura fühlt sich von dem netten, attraktiven Christian sofort angezogen - doch auch er ist ein Vampir. Die Autorin: Bettina Ferbus ist eine bekennende Süchtige. Sie ist süchtig nach Pfer- den - das hat sich schon in ihrem Hauptberuf niedergeschlagen: Sie ist Reitlehrerin - und sie ist süchtig nach Gedrucktem. Zwanghaftes Lesen mit einer besonderen Vorliebe für Phantastisches führte dazu, dass sie Geschichten zu schreiben begann. Zuerst Kurzge- schichten, die in verschiedenen zum Teil preisgekrönten Anthologien erschienen sind, später auch längere Texte. www.ferbus.at/bettina Außerdem erschienen: Schattenseite - Austrian Vampire World Untergrund - Austrian Vampire World 2

RkJQdWJsaXNoZXIy NTg4Mjk=